Erneuerung von Rolltreppen am Stadtgarten

Ab dem 10. Februar werden innerhalb der Stadtbahnanlage Stadtgarten die drei Rolltreppen zum Bahnsteig Richtung Kampstraße/Hauptbahnhof erneuert. Die Arbeiten dauern ca. drei Monate. Alle anderen Fahrtreppen sowie die Aufzüge an der Stadtbahnhaltestelle stehen während der Erneuerungsarbeiten aber zur Verfügung.

Neue Fahrpreise und Tarifstrukturen zum 1. Januar im VRR

Bereits im Juni 2015 hat der VRR-Verwaltungsrat neue Tarifstrukturen beschlossen, die zum 1. Januar 2016 in Kraft getreten sind. Zu den Änderungen gehören neben preislichen Anpassungen auch die Zusammenführung der Preisstufen D und E im VRR-Gebiet. Einzelheiten zu allen Änderungen erhalten Sie in unserer Pressemitteilung.

Wer nach dem 31. Dezember 2015 noch Einzel-, 4er-,Tages- oder ZusatzTickets besitzt, deren Preis sich zum 1. Januar 2016 geändert hat, kann diese bis zum 31. März 2016 benutzten. Ferner können bis Dezember 2018 "alte" gegen neue Tickets umgetauscht werden, wobei der Differenzbetrag zu zahlen ist. Der Umtausch erfolgt ausschließlich in den DSW21-KundenCentern.

Änderungen bei Einsatzbussen für Schüler an Rosenmontag und am 9. Februar

In Castrop-Rauxel und Dortmund haben die Schülerinnen und Schüler an Rosenmontag weitgehend schulfrei. Aus diesem Grund bleiben die meisten E-Wagen, die nur an Schultagen verkehren, in den Depots. Am Dienstag ist in den Bereichen Castrop-Rauxel, Wischlingen, Kreuzviertel und Eving schulfrei. Daher entfallen die Einsatzwagen auch an diesem Tag auf den betroffenen Linien.

Da die Busse nicht nur von Schülern, sondern von allen Fahrgästen benutzt werden können, sollten Kunden, die am Montag und/oder Dienstag mit einem E-Wagen fahren möchten, anhand der Fahrplanauskunft ermitteln, ob "ihr" Bus fährt.


zum Seitenbeginn

Fahrplanwechsel am 7. Januar 2016

Am 7. Januar trat ein Fahrplanwechsel in Kraft. Hierbei wurden auf verschiedenen Linien kleinere Anpassungen vorgenommen, um z.B. veränderten Nachfragen, geplanten Baumaßnahmen oder Anregungen der Kunden Rechnung zu tragen. Die meisten Änderungen sind geringfügig, etwa bei der Verschiebung einzelner Fahrten im Minutenbereich.

Die genauen Änderungen können Sie in unserer Pressemitteilung nachlesen. Unter der Rubrik Fahrpläne stehen Ihnen die einzelnen Pläne zum Download bereit.

zum Seitenbeginn

WLAN an Haltestellen von DSW21 - Zusätzliche Freiminuten für Abonnenten

Wer an den Haltestellen Reinoldikirche, Stadtgarten, Kampstraße auf seine Stadtbahn wartet, kann schon seit einigen Monaten seine Wartezeit mit kostenlosem WLAN von 30 Minuten täglich überbrücken. DSW21 bietet in Kooperation mit DOKOM21 mehrere HotSpot-Zugänge an, die eine schnelle Nutzung für Fahrgäste gewährleisten.

Mit dem Anschluss der Haltestelle Hörde Bahnhof, den Busbahnhöfen Ost/West und der Schlanken Mathilde haben DSW21 und DOKOM21 weitere HotSpots geschaffen, die einen wesentlichen Teil des Hörder Zentrums erschließen. Ab sofort wird Abonnenten von DSW21 exklusiv ein Zugang von 120 Minuten täglich zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen erhalten Sie hier.


zum Seitenbeginn

You´ll never drive alone - 25 Jahre KombiTicket

Vor 25 Jahren kam mit dem KombiTicket sehr viel Schwung in den Nahverkehr an Rhein und Ruhr. Die Kombination aus Eintrittskarte für Großveranstaltungen und Ticket für den öffentlichen Nahverkehr ist dabei sogar meist für das gesamte VRR-Gebiet gültig - so auch für BVB Heimspiele. Seit 25 Jahren nutzen etwa 33.000 BVB-Fans aus dem gesamten Gebiet pro Heimspiel die kombinierte Eintrittskarte zur Stadionanreise.

Um das Jubiläum gebührend zu feiern, ist die schwarzgelbe Bahn im neu gestalteten KombiTicket-Design auf den Linien U43 und U44 in Dortmund unterwegs. Außerdem verlost DSW21 jeweils 2 Eintrittskarten für jedes Bundesliga-Heimspiel von Borussia Dortmund in der Saison 2015/2016. Hier gelangen Sie zum Gewinnspiel!

Kochbuch von DSW21 erzielt Spende für die Diakonie-Flüchtlingshilfe

DSW21 veröffentlichte im Frühling das Kochbuch „Dortmund kocht Vielfalt“. So vielfältig, wie die Fahrgäste, die wir täglich bewegen, sind auch die Rezepte aus 13 Ländern, die Sie im Kochbuch von DSW21 vorfanden. Der gesamte Erlös der Aktion wurde im Rahmen einer Spendenübergabe am 3. Dezember der Diakonie überreicht. 1.800 € können nun für die vielfältigen Projekte und Arbeitsbereiche der diakonischen Flüchtlingshilfe in Dortmund eingesetzt werden. Auf dem Foto (v.l.): Dr. Heinz Pohlmann (DSW21) und Visnja Pusic (Diakonisches Werk Dortmund)



zum Seitenbeginn